Startseite

Idee & Konzeption

Über uns


Übersicht Kulturreisen

  » Sizilien - gestern und
     heute: Kultur & Natur

  » Mare - Monti - Marmo
     Carrara:Kunst & Natur

  » Genussvolles Piemont
     Kultur, Wein & Natur

  » Sternstunden Toskana
     Wein, Kultur & Natur

  » Veneto A & O - von
     Amarone bis Olivenöl
     Wein, Natur & Kunst


Anfragen

Mitteilungen

Newsletter

Buchungen

Links

Kontakt/Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VENETO A & O - Kultur - Kunst - Kulinarik

Veneto - von Amarone bis Olivenöl

Das Hinterland von Verona ist eine wahre Entdeckung. Auf kleinstem Raum bietet sich eine Vielfalt landschaftlicher und kultureller Schönheiten an, die sogar für Italien überrascht: Liebliche Weinhügel mit romanischen Klöstern und Kirchen im Valpolicella, Burgen und Schlösser im Soave-Gebiet, Hirten der Lessinia in einer fast vergessenen Bergregion mit bizarren Felsformationen, kaum 30 km von Verona entfernt, einsame Wanderwege durch Oliven- und Zypressenhaine oberhalb des Gardasees, dann Entdeckungen in Verona und Vicenza, die Anlass für eine Einführung in das Denken und die Architektur der italienischen Renaissance bieten oder einen faszinierenden Einblick in die moderne Architektur von Carlo Scarpa. Berühmte Weine wie Amarone und Ripasso, Olivenöl von höchster Qualität und erlesene Köstlichkeiten aus der Küche Venetos bilden den kulinarischen Reigen dieser Woche.

Wir haben das Glück, auf dem Weingut Viticcio dei Ronchi von Elena Brutti und Andrea Baltieri zu logieren. Dieses prächtige Gut ist exklusiv für uns reserviert und liegt abgeschieden oberhalb eines Weinhügels mit wunderschönen Weitsicht Richtung Verona. Wir wohnen bei sehr engagierten Gastgeber: Elena setzt sich für biologische Spezialitäten von kleinen Produzentinnen und Produzenten ein. Andrea produziert Spitzenweine und gibt gerne Einblick in die faszinierenden Verfahren bei der Herstellung des speziellen Ripasso- und seines berühmten Amarone-Weines. Viticcio dei Ronchi ist der ideale Ausgangspunkt für unsere Ausflüge und gemütlichen Wanderungen von zwei bis drei Stunden.

8. - 15. Oktober 2016, max. 14-16 Teilnehmende.

  • Impressionen
  • Unterkunft
  • Programm
  • Daten/Kosten
  • Anreise
  • Leitung

Neben diesen Impressionen findet sich bei Unterkunft weiteres Bildmaterial zu Anwesen und Umschwung unseres Übernachtungsortes und bei Programm Details zu den Unternehmungen dieser Woche.

Wir wohnen auf dem Lande in der Nähe von Verona auf dem exklusiven Weingut Viticcio dei Ronchi in grosszügigen Appartements für zwei Personen mit einem Wohnzimmer, Schlafzimmer und Bad.

Am reichhaltigen Frühstücksbuffet stellen sich die Teilnehmenden ein individuelles Lunchpaket für unterwegs zusammen und abends lassen wir uns von den Spezialitäten aus der Küche überraschen.

Samstag: Am späteren Nachmittag Fahrt mit Minibus von Verona Hauptbahhof zu unserem Weingut oder Anfahrt mit eigenem Fahrzeug - Willkommensapéro.

Sonntag: Durch die weiten Rebberge des Soave-Gebietes Wanderung zum Castello di Soave und Besuch des schmucken Städtchens.

Montag: Enführung in Architektur und Denken der italienischen Renaissance mit einem Besuch von Vicenza, das vom Renaissance-Architekten Andrea Palladio massgeblich mitgeprägt wurde. Führung und Zeit für eigene Entdeckungen.

Dienstag: Wanderung in der Lessinia durch eine pittoreske Bergwelt. Einführung in die Weinpezialitäten des Valpolicellas: Valpolicella superiore, Ripasso und Amaraone. Ausgedehnte Degustation der Weine von Viticcio dei Ronchi.

Mittwoch: Besuch einer Ölmühle in vollem Betrieb und Degustation von verschiedenen Olivenöl-Varianten. Hintergrund-informationen zur Geschichte und Wissenschaft des Olivenöls. Führung durch das Museum Castelvecchio in Verona, einer mittelalterlichen Festung, die von Carlo Scarpa richtungsweisend für die moderne italienische (Museums-)Architektur restauriert wurde. Zeit für eigene Entdeckungen in Verona.

Donnerstag: Wanderung im Valpolicella: Von San Giorgio und seinem romanischen Kloster duch Weinhügel und terrassierte Olivenhaine bis Fumane und seinem Santuario inmitten eines risigen Zypressenwaldes. Besuch und Degustation bei Alessandro Lanza, stolzer Besitzer einer der grössten Sammlungen an Bioweinen Italiens.

Freitag: See - Berge -Weite: Über dem Gardasee auf einsamen Wanderwegen unterwegs durch Oiven- und Zypressenhaine.

Samstag: Abschied und Rückfahrt in die Schweiz.

8. - 15. Oktober 2016, max. 14-16 Teilnehmende.

Die Kosten betragen pro Person und Woche Fr. 1'880.- ab Verona. Im Preis inbegriffen sind Unterkunft im Zweierappartement, Vollpension mit Frühstücksbuffet, individuelles Lunchpaket für unterwegs, mehrgängiges Abendessen (exkl. Getränke), Degustationen, Führungen, Eintritte, Leitung, Minibus; der Zuschlag für die alleinige Benützung eines Zweierappartements beträgt Fr. 50.- pro Nacht.

Die Teilnehmenden erhalten detaillierte Informationen über die Veranstaltungen der Woche sowie zur Anreise mit Zug oder eigenem Fahrzeug.

Diese Woche kann direkt hier gebucht werden: » Buchungen

Zug von der Schweiz in etwa 5-stündiger Fahrt bis Verona, wo die Teilnehmenden empfangen werden oder Anreise mit eigenem Fahrzeug direkt zum Ferienort. Es stehen uns zwei Minibusse zur Verfügung.

Die Leitenden, Christina Inauen und Roman Günter, geben zu dieser Veneto-Woche gerne weitere Auskünfte:

Telefon Schweiz: +41-55-210 97 77

Telefon Italien: +39-366-433 02 53    oder

Telefon Italien: +39-366-433 02 54

Mail/Internet-Anfragen: » Anfragen